Hering, Wolfgang

Vier Jahreszeiten-Musicals

für Kita, Grundschule und Musikschule

Thema: Bücher
Verlag/Label: Schott Music
erschienen in: Musik in der Grundschule 2016/01 , Seite 55

Alle lieben sie: Singspiele und Musi­cals für und mit Kindern. Sie sind jedes Mal das High­light bei Kinder­garten­festen oder in der Schule. Das Einüben und Auf­führen klein­er The­ater­stücke begeis­tert nicht nur Schüler, auch die Eltern sind immer wieder erfreut und begeis­tert, wenn die Kleinen mit Freude sin­gend, spie­lend und tanzend auf der Bühne ste­hen.
Und genau so sind die “Vier Jahreszeit­en-Musi­cals” von Wolf­gang Her­ing “gestrickt”. Eine span­nende oder lustige Hand­lung, kindgemäße Texte, eingängige Melo­di­en, ein­fache Musik­be­gleitun­gen und schnell umzuset­zende Tänze erfüllen genau die Kri­te­rien, die ein erfol­gre­ich­es Musi­cal besitzen muss.
Auch abso­lut uner­fahrene Musi­calan­fänger kön­nen mit diesem Buch zu Profis wer­den. In der Ein­leitung sind detail­lierte Hin­weise zu der Büh­ne­nar­beit, der Rol­len­verteilung und der Zeit­pla­nung zu find­en, die Auf­gaben der Spielleitung wer­den beschrieben, Warm-ups für die  Proben vorgestellt und tech­nis­che Fra­gen beant­wortet. Tipps gibt Wolf­gang Her­ing zur musikalis­chen Gestal­tung, zu Bewe­gung und Tanz, den Kostü­men und der Schminke, dem Ein­tritt, der Wer­bung und zur Doku­men­ta­tion.
Mit den Musi­cals ste­ht für das ganze Jahr Mate­r­i­al zum Sin­gen, Tanzen, Spie­len und Auf­führen zur Ver­fü­gung. Im Früh­lingsmu­si­cal Wo bleibt der Früh­ling erlöst ein Klang­trank aus Instru­menten­tö­nen den Früh­ling aus seinem Win­ter­schlaf. Das Som­mer­mu­si­cal Prinzessin Emi­ra und die ver­lorene Stimme kommt wie ein Märchen aus Tausendun­dein­er Nacht daher. Passend zum Herb­st laden die Blät­ter in Das Luftschloss zu einem großen Herb­st­fest ein. Der Fausthand­schuh im Schnee wärmt in ein­er kalten Win­ter­nacht zahlre­iche Tiere und eignet sich, wegen seines sozialen Aspek­tes, beson­ders für Wei­h­nachts­feiern. Alle vier Stücke sind so angelegt, dass sie verän­dert und der Lern­gruppe angepasst wer­den kön­nen. Die Rollen der Mitwirk­enden lassen sich prob­lem­los erweit­ern oder kürzen. Die Sprech­texte sind nicht sehr umfan­gre­ich und kön­nen auch von Kindern bewältigt wer­den, die nur wenig oder gar nicht lesen kön­nen. Bei Bedarf kön­nen auch Erwach­sene mit ein­be­zo­gen wer­den und z. B. die Rolle des Erzäh­lers übernehmen, der in allen vier Musi­cals zwis­chen den kurzen Dialo­gen wie ein rot­er Faden durch das Musi­cal führt.
Ver­voll­ständigt wird das Buch durch zwei CDs, eine mit den Orig­i­nal­liedern und die andere mit den Instru­men­talplay­backs. Wer die musikalis­che Begleitung lieber sel­ber übernehmen möchte, find­et über den Noten im Buch die Gitar­ren- oder Klavier­akko­rde. Für die Kinder find­en sich im Buch ein­fache Stab­spielarrange­ments und Per­cus­sions­be­gleitun­gen.
Alle Lieder­texte und auch die meis­ten Melo­di­en stam­men aus der Fed­er von Wolf­gang Her­ing. Bei den weni­gen Fremdtiteln han­delt es sich um sehr bekan­nte tra­di­tionelle Kinder­lieder, denen Wolf­gang Her­ing einen zum Musi­cal passenden Text ver­passt hat. Die Melo­di­en sind eingängig, schlicht und in Tonarten, die für Kinder gut singbar sind. Beim Lesen des Buch­es sieht man schon die leuch­t­en­den Augen der spie­len­den Kinder und hört das begeis­terte Klatschen der Zuschauer. Was kann da noch schief gehen?

Frig­ga Schnelle