Hering, Wolfgang

Das Klanggeschichten-Buch

Mit Stimme, Geräuschen und Instrumenten Geschichten erzählen

Thema: Bücher
erschienen in: Musik in der Grundschule 2016/03 , Seite 54

Die Ver­to­nun­gen von Klanggeschicht­en und -gedicht­en gehören zu den Klas­sik­ern im Anfang­sun­ter­richt Musik der Grund­schule. Viele Erstk­lässler ler­nen durch sie zum ersten Mal das Instru­men­tar­i­um der Schule und die Spiel­weise der Instru­mente ken­nen. Auch die Kom­bi­na­tion von Sprache und Instru­menten­spiel ist für einige
noch neu.
Das Begleit­en von Gedicht­en und Geschicht­en mit Instru­menten find­en die Schüler span­nend und inter­es­sant. Als Neben­ef­fekt wird die Kreativ­ität, Konzen­tra­tion, Motorik und das Rhyth­mus­ge­fühl der Schüler gefördert.
In dem neuen Buch von Wolf­gang Her­ing befind­en sich etwa 100 neue, von ihm geschriebene Texte, die sich alle sofort und ohne musikalis­ches Vor­wis­sen verk­lan­glichen lassen. “Ein­fache Instru­menten­spiele garantieren dabei einen leicht­en Ein­stieg, und wer nach einem The­ma für die näch­ste Mini-Auf­führung sucht, wird
spätestens bei den Klanggeschicht­en mit reichem Instru­mentenein­satz fündig”.
Alle Klangeschicht­en sind kurz, abwech­slungsre­ich und witzig und deshalb auch beson­ders für Kinder­gartenkinder und Erstk­lässler geeignet. Ideenge­ber fu¨r die Texte waren Märchen, Fabeln und Geschicht­en aus der ganzen Welt, vor allen Din­gen aber Wu¨nsche, Erleb­nisse und Fan­tasien der Kinder.
Auf den knapp 100 Seit­en des Buch­es find­en sich: Kleine Geschicht­en zum Ken­nen­ler­nen, Geschicht­en, die mit kör­pereige­nen Klanggesten begleit­et wer­den, Klangspiele fu¨r die Kleinen, Instru­menten­be­gleitun­gen mit herkömm­lichen Instru­menten, aber auch mit ungewöhn­lichen Tönen und All­t­ags­ge­gen­stän­den, Geschicht­en,
fu¨r die wenig und viel Instru­men­tar­i­um benötigt wird und vier län­gere Klanggeschicht­en, die sich als Auf­führung anbi­eten. Zur Umset­zung gibt Wolf­gang Her­ing viele method­is­che Hin­weise, Infor­ma­tio­nen zum Instru­mentenein­satz und Spieltipps.
Im Anhang befind­et sich eine Kurzbeschrei­bung der Instru­mente. Das Buch ist praxis­er­probt, inno­v­a­tiv und motivierend. Beim Lesen der witzi­gen Gedichte und span­nen­den Geschicht­en entste­ht im Kopf des
Grund­schullehrers automa­tisch der Ablauf ein­er Musik­stunde mit Bild und Ton. Mich hat die Geschichte vom heis­eren, nur noch flüstern­den Löwen, der sich eine Brüll­mas­chine baut, so ange­sprochen, dass ich sie
mor­gen gle­ich in mein­er ersten Klasse aus­pro­bieren werde.

Frig­ga Schnelle