Reichle-Ernst, Susi / Ulrike Meyerholz

Tanz im Glück

Märchen bewegen Kinder. Buch mit Begleit-CD

Thema: Bücher
Verlag/Label: Zytglogge-Verlag, Oberhofen 2007
erschienen in: Musik in der Grundschule 2008/04 , Seite 54

In dem vor­liegen­den Werk­buch zeigen die bei­den erfahre­nen Grund­schullehrerin­nen und Tanzpäd­a­gogin­nen Wege auf, wie sich Grund­schüler den Märchen auf musikalisch bewegte Art spielerisch und tänz­erisch näh­ern kön­nen.
Im ersten Teil des Buch­es wer­den die unter­schiedlich­sten Märchen­fig­uren über Bewe­gungsspiele, Reime, Lieder und Tänze vorgestellt. Die Kinder bekom­men die Möglichkeit, sich in die Märchen­fig­uren hineinzu­ver­set­zen und einen Bezug zu ihrer eige­nen Erleb­niswelt herzustellen, indem sie Räu­ber, Prinzessin­nen, Zwerge, Hex­en oder Zauber­er darstellen. Den Über­gang zum zweit­en Teil des Buch­es bilden rhyth­mis­che Spiel­ereien „Spitze deine Ohren und hör gut zu“. Dann fol­gen im zweit­en Teil des Buch­es sechs bekan­nte Märchen der Brüder Grimm. Sie wer­den umfassend mit einem Bild, der Textfas­sung und als szenisch-musikalis­ches Auf­führungsstück vorgestellt. Alle Gestal­tungsideen oder auch aus­gear­beit­eten Chore­ografien lassen einen großen freien Spiel­raum für eigene Wün­sche und Vor­lieben zu. Zu jed­er Märchen­fig­ur und auch zu jedem märchen­haften Wun­derd­ing gehört ein extra kom­poniertes Musik­stück. Bernd Sip­pel hat die Musik auf der Begleit-CD zu diesem Buch kom­poniert und aufgenom­men. Die Musik ist Pro­gramm. Alle Per­sonen und Dinge sind sofort anhand der Musik zu erken­nen. Die CD ist pro­fes­sionell aufgenom­men und auch ohne didak­tis­chen Hin­ter­grund ein Hör­genuss. Benutzer­fre­undlich ist auch der Auf­bau der einzel­nen Unter­richtsse­quen­zen. Eröffnet wer­den sie mit ein­er Zeich­nung des Unter­richts­ge­gen­stands, dann fol­gt die Inhalt­sangabe mit Ideen­paket, CD-Track, Ein­stim­mung, Bewe­gungsspiele mit Musik, Übephase und weit­er­führende Ideen. Ausführ­liche Erläuterun­gen und Aus­führun­gen ver­bun­den mit vie­len Fotos geben auch weniger tanz­er­fahre­nen Lehrern einen Ein­druck davon, wie sie mit ihren Schülern arbeit­en kön­nen. Meine Empfehlung: Das Buch sollte in kein­er Grund­schule fehlen und dort sehr häu­fig zum Ein­satz kom­men.
Die bei­den Autorin­nen geben in ganz Deutsch­land Fort­bil­dun­gen. Wer das Glück hat, dass eine dieser Fort­bil­dun­gen in sein­er Nähe stat­tfind­et, sollte eine Teil­nahme auf keinen Fall ver­säu­men. Es lohnt sich ganz sicher.

Frig­ga Schnelle