Grillo, Rolf

Rhythmusspiele der Welt

Musikalische Spielmodelle für die Rhythmusarbeit in Gruppen, inkl. Audio-CD u. DVD

Thema: Bücher
Verlag/Label: Helbling Verlag, Esslingen a. Neckar 2011
erschienen in: Musik in der Grundschule 2012/01 , Seite 55

Um es gle­ich vor­weg zu sagen: Dieses Buch ist in der Tat eine Fund­grube, aber keine, aus der man sich mal eben so neben­bei bedi­ent. Die meis­ten der hier vorgestell­ten Spiele, die in der Regel mit Liedern, Tänzen und Instru­men­tal­sätzen verknüpft sind, erfordern eine gründliche Einar­beitung. (Wobei einige sicher­lich für die Grund­schule zu kom­plex sind.) Aber für diejeni­gen, die zur Einar­beitung bere­it sind, lohnt es sich.

Bei der Auswahl, die auch einige von Rolf Gril­lo selb­st geschriebene Lieder und Spiele ein schließt, ergibt sich ein gewiss­er Schw­er­punkt für den afrikanis­chen Kon­ti­nent. Den­noch ist die Band­bre­ite groß: Beispiele aus Japan und Tai­wan ste­hen neben solchen aus Nord- und Südameri­ka, Rumänien oder Neuseeland.

Ein beson­deres Augen­merk hat Gril­lo auf den Ein­satz unter­schiedlich­ster Mate­ri­alien gelegt. Neben Rhyth­men für die bekan­nten Instru­mente vor allem aus den Bere­ichen der afrikanis­chen und südamerikanis­chen Musik wer­den auch Spiel-Mod­elle für Kun­st­stoff­bech­er, Bam­bus- oder Plas­tikrohre vorgestellt. Es wird mit Steinen gek­lopft oder es wer­den Holzstöcke oder ‑stan­gen in vielfältiger Weise aneinan­der geschla­gen und dadurch zum Klin­gen gebracht oder zur Tanzgestal­tung benutzt. Sowohl das Buch als auch die Begleit-CD und ‑DVD sind aufwändig und sehr sorgfältig pro­duziert. Sie bieten method­isch gut auf­bere­it­etes, über­sichtlich­es und anschaulich­es Mate­r­i­al. Ein ergänzen­der Anhang unter der Über­schrift „Rhyth­mis­che Lern­land­schaften“ bietet u. a. zwar einige grundle­gende Hin­weise zum Spie­len von Handtrom­meln, kann aber natür­lich einen Trom­melkurs nicht ersetzen.

Hein­rich Herlyn