Studer, Christoph, Benjamin Mogonzwa

Jambo Afrika — Lieder, Tänze und Spiele

Thema: Noten
Verlag/Label: Fidula Verlag, Boppard 2003
erschienen in: Musik in der Grundschule 2007/02 , Seite 47

Um es gle­ich vor­weg zu nehmen: Dieses Buch ist eines der besten päd­a­gogis­chen Büch­er über afrikanis­che Musik, das ich kenne, und es ist nicht nur für die Grund­schule, son­dern auch für die Sekun­darstufe und teil­weise auch den Kinder­garten geeignet. Sog­ar ein Arrange­ment für erwach­sene Stim­men find­et man. Wer sich vor allem aber im Grund­schul­bere­ich mit afrikanis­ch­er Musikprax­is beschäfti­gen will, der sollte dieses Buch mit oder ohne CD unbe­d­ingt anschaf­fen. Er erhält einen Fun­dus von 23 auch für Europäer melodisch und sprach­lich gut singbaren und klangschö­nen Liedern aus ver­schiede­nen Län­dern des afrikanis­chen Kon­ti­nents. Zu jedem Lied gibt es ein­fache Tanzschritte, Spielan­weisun­gen und Begleitun­gen mit Instru­menten oder Kör­per­perkus­sion. Über­tra­gun­gen der Texte ins Deutsche und teil­weise singbare Über­set­zun­gen sind eben­falls beige­fügt. Wertvolle Tipps zur Umset­zung, zum Einüben und zum Hin­ter­grund der Lieder bieten eine sehr sin­nvolle und nüt­zliche Ergänzung. Im Anhang gibt es eine der besten Trom­mel- und Rhyth­muss­chulen für Kinder, die ich kenne, mit ein­er Vielzahl von Spie­len, Sprech­versen und Kör­perübun­gen. Eine über­sichtliche Instru­mentenkunde, einige Pro­jek­tideen und vor allem zwei praxis­er­probte und wirk­lich brauch­bare Anleitun­gen für den Bau von Trom­meln run­den den Band ab. Nach so viel Lob nur zwei, allerd­ings nicht so wesentliche Kri­tikpunk­te. Die singbaren deutschen Texte wirken teil­weise ein wenig hölz­ern, und die Into­na­tion des Gesangs auf der anson­sten her­vor­ra­gend pro­duzierten CD lässt manch­mal ein wenig zu wün­schen übrig. Die CD enthält übri­gens alle Lieder und Auf­nah­men der Rhyth­musübun­gen und die so genan­nten Rhythmustänze. 
Hein­rich Herlyn