Des Kaisers Nachtigall

Thema: CDs
Verlag/Label: Helbling
erschienen in: Musik in der Grundschule 2015/01 , Seite 55

Gibt es nicht schon Hun­derte erzählter Märchen auf CD? Ja, aber nicht in dieser Qual­ität und Machart! Des Kaisers Nachti­gall von Hans Chris­t­ian Ander­sen ist ein Märchen, das sich wun­der­bar in Verbindung mit Musik erzählen lässt. Der Schloss und der Garten des Kaisers von Chi­na sind schön­er als alle anderen, so behaupten die Men­schen, die ihn besuchen, aber das Wun­der­barste, was sie je hörten, ist die Nachti­gall, die weit hin­ten im Garten singt. Nur der Fis­ch­er und eine Küchen­magd ken­nen sie, der Kaiser und sein Hof­s­taat wis­sen nicht ein­mal, dass es solch ein Tier gibt. So nimmt das Märchen seinen Lauf. Malte Arkona erzählt es auf sehr ansprechende Weise. Dazu gibt es jede Menge Musik, die mal nicht aus Kinder­liedern beste­ht. Ein richtiges Chor­w­erk wird aufge­führt: The Nightin­gale von Ugis Praulinš. Das SWR Vokalensem­ble Stuttgart singt qual­i­ta­tiv hochw­er­tig; Micha­la Petri spielt ver­schiedene Block­flöten auf bekan­nt hohem Niveau.
Die Musik ist toll anzuhören, nicht sofort eingängig, da es eben mal keine gut ver­ständlichen Kinder­lieder­texte sind. Aber ger­ade das macht den Reiz aus, und wenn ein Kind die CD einige Male gehört hat, wird es sich unter das Volk mis­chen und “mit­murmeln” kön­nen. Die CD ist für Kinder zwis­chen sechs und elf Jahren geeignet, aber auch Erwach­sene, die gern gute Musik hören, wer­den sich mit Sich­er-heit daran erfreuen. Diese Ein­spielung set­zt sich deut­lich ab von den üblichen im Han­del erhältlichen Kinder-CDs.
Ich sage nur: Mehr CDs mit anspruchsvoller Musik! Kinder sind damit nicht überfordert.

Dorothea Book